Wann

2. März 2023    
19:30–23:00

Wo

KuRSiF
Oskarstraße 1, Dresden

Event Type

Wir zeigen einen der letzten DEFA-Filme, die noch zu DDR-Zeiten veröffentlicht wurden (unmittelbar im Wendeherbst 1989). Eine herrlich schräge Komödie über zwei Informatik-Studenten, die dem real existierenden Sozialismus ausgesetzt werden. Mehr Informationen zum Film findet ihr bei der Defa-Stiftung.

Freut Euch auf viele heute noch bekannte Schauspieler:innen, u.a. den aktuellen Dresdner Wallenstein Götz Schubert und den ehemaligen Tatort-Kommissar Peter Sodann, der in Staucha bei Riesa eine große DDR-Bibliothek initiiert hat.  Weiterhin sind zu sehen Simone Thomalla, Gerrit Kling, Jaecki Schwarz, Dieter Mann, Fred Delmare, Willi Schwabe und Edgar Külow.

Beginn Einführung: 19:30 Uhr, Filmbeginn: 20:00 Uhr, Filmdauer 104 min, danach gibt es noch Gelegenheit zum Quatschen.

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.

Peter Sodann als Betriebsdirektor des VEB Stirnräder in Finsterberg-Dodeleben und Dieter Mann als Dr. Bauer von Bezirksparteileitung

Simone Thomalla als Sachbearbeiterin Petra Anschütz

Matthias Wien und Götz Schubert als geniale Informatikstudenten Kamminke und Lettau

Szenenphotos: Zwei schräge Vögel, Deutsche Demokratische Republik (DDR) 1989. ZWEI SCHRÄGE VÖGEL © DEFA-Stiftung, Siegfried Skoluda

Weiterführende Informationen:

  • 6-teiliger Podcast über die Entwicklung des 1 MBit-Chips in der DDR und die Planungen zum Aufbau eines Reinstsiliziumwerks  in Dresden-Gittersee beim Deutschlandfunk