Hintergrund MENTOR – Die Leselernhelfer

Der Buchhändler Otto Stender hat die Bewegung MENTOR – Die Leselernhelfer 2003 in Hannover initiiert. 2008 gründete sich der Bundesverband mit heute deutschlandweit rund 100 Vereinen und 10 kooperierenden Initiativen. Bundesweit arbeiten über 12.500 Mentor:innen mit mehr als 16.500 Lesekindern.

MENTOR unterscheidet sich von anderen Leseinitiativen durch die Ausrichtung an einem erfolgreichen Förderprinzip.
Drei MENTOR-Säulen:
• Eine Mentor:in fördert jeweils ein Kind, eine Stunde pro Woche, ein Jahr lang
• Eine vertrauensvolle Beziehung zwischen Mentor:in und Kind: Bildung durch Bindung
• Eine entspanne Lernatmosphäre: Humor, Geduld und Zuwendung statt Leistungsdruck

Das Projekt bietet eine sinnvolle Möglichkeit, sich ehrenamtlich zu engagieren. Gerade nach zwei Coronajahren ist der Bedarf an individueller Leseförderung groß! Sprache ist der Schlüssel zur Welt und Lesefähigkeit dich wichtigste Kompetenz unserer Wissensgesellschaft.

Was wir als MENTOR- Die Leselernhelfer Dresden Kaitzbachkastanie e.V. leisten:

  • regelmäßige Treffen
  • Erfahrungsaustausch
  • Anregungen für die Lesestunden, Koordination der Zusammenarbeit zwischen Mentor, Kind und Schule

Eine Mitgliedschaft im Trägerverein Kaitzbachkastanie e.V. ist NICHT notwendig, um als Mentor:in tätig zu sein.